HOSI Salzburg

Für den Rechtsstaat, 26.02.

(15. Februar 2019)

Benefizveranstaltung am 26. Februar 2019 zugunsten des Diakonie Flüchtlingsdiensts in Salzburg und für die Aufrechterhaltung der unabhängigen Rechtsberatung.

Unabhängige Rechtsberatung in Gefahr

Innenminister Kickl will die unabhängige Rechtsberatung abschaffen.Ohne die Rechtsberatung durch den Diakonie Flüchtlingsdienst hätten auch wir von der HOSI Salzburg ein Problem. Denn auch Queer Refugees, die vor Verfolgung, Mord und Menschenrechtsverletzungen in ihren Heimatländern flüchten, sind teil unserer Community. Dank der Diakonie-Rechtsberatung erhalten sie auch in Salzburg schnelle, wirksame und – vor allem – unabhängige und kostenfreie Rechtsberatung.

Spannendes Programm

  • Gastauftritt von Josef Hader, Unterstützer der Diakonie-Flüchtlingdienst-Initiative #ZuRechtUnabhängig
  • Lesung aus Bescheiden des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl (BFA)
  • Gesprächsrunde über die Rechtsstaatlichkeit in Österreich
  • Salzburger Künstler*innen mit Migrationserfahrungen werden Texte und Kurzperformances zu Flucht und Umgang in Behörden präsentieren

Weitere Infos: Diakonie Flüchtlingsdienst

Wann und wo?

Dienstag, 26. Februar 2019
ab 19.00 Uhr
Große Aula der Paris Lodron Universität
Kapitelgasse 4/6 | 5020 Salzburg

Tickets

Der Reinerlös geht an die Rechtsberatung Salzburg. Der Ticketkauf unterstützt auf diese Weise direkt die Durchsetzung der Rechte von geflüchteten Menschen.

Die Tickets können online oder an der Abendkasse erworben werden.

>> Jetzt Tickets kaufen <<

Die Veranstaltung wird unterstützt von: Paris Lodron Universität Salzburg, Plattform Menschenrechte Salzburg, Fairness-Asyl, Thomas Bernhard Institut, Runder Tisch Menschenrechte, Katholische Aktion Salzburg, Kija Kinder- und Jugendanwaltschaft Salzburg

Andere Artikel

|