HOSI Salzburg

8. März: Weltfrauentag in Salzburg

(5. März 2013)

Am 8. März 2013, laden die HOSI Salzburg, ÖH Salzburg und Sister Resist ein, ein Zeichen für die Rechte von Frauen zu setzen. Das Programm reicht von Frauen-Info-Brunch über eine Demo bis zur Abschlussparty.

Im Kampf für mehr Gerechtigkeit haben wir noch einen langen Weg vor uns. lasst uns daher am 8. März 2013, beim Weltfrauentag in Salzburg treffen, austauschen, gegenseitig bestärken, unsere Forderungen artikulieren und uns einfach ausgelassen feiern!

8. März: Das Programm

Frauen: Info-Brunch

10.00 bis 15.00 Uhr im frei:raum der ÖH Salzburg (Kaigasse 17)
Brunch-Buffet mit Impulsvorträgen und Info-Corner, Eintritt frei

  • 10.15 Uhr: Die Relevanz von Frauenförderung und Gender Studies an der Universität, (gendup, Ingrid Schmutzhart)
  • 11.00 Uhr: Verhütung darf keine Kostenfrage sein (Martina Leditznig, SPÖ Frauen Salzburg)
  • 11.45 Uhr: Lesbisch-na und? (Hosi Salzburg, Doris Forster)
  • 12.30 Uhr: Solidarität mit den Frauen auf dem Tahrir Platz- The uprising of the women in the Arab World (Verein Viele)
  • 13.00 Uhr: Feministischer Widerstand (Frauenkollektiv Sisterresist Salzburg)
  • 13.45 Uhr: Die tägliche Dosis Sexismus (Watchgroup sexistische Werbung Salzburg-  Barbara Sieberth
  • 14.15 Uhr: Frauen, selbstbestimmte Sexualität, Behinderung (Teresa Lugstein- Mädchenbeauftragte der Stadt Salzburg)

.

DEMO: Women Reclaim the night

Ab 17.00 Uhr, Treffpunkt ARGEkultur (Ulrike-Gschwandtner-Strasse 5). Lautstark und zahlreich zeigen Frauen Ihre Präsenz und setzen gemeinsam ein Zeichen gegen Übergriffe und Gewalt. „It`s time to put things right, women reclaim the night“

.

World-Wide-Women’s Solidarity Party, Eintritt frei

Ab 20 Uhr in der HOSI Salzburg (Gabelsberger Strasse 26). Zum Ausklang des Weltfrauentags in Salzburg gibt’s ein Glas Prosecco zur Begrüßung und Live-Musik einer DJane bis in die frühen Morgenstunden.

.

7. März: Frauenfilmnacht mit Kairo 678

  • Donnerstag, 7. März 2013 (20:15 Uhr)
  • Afroasiatisches Institut, Wiener-Philharmoniker-Gasse 2, Salzburg

film-kairo-678-weltfrauentag-auftaktDer ägyptische Film erzählt die Geschichte dreier  Frauen in Kairo, die angesichts sexueller Übergriffe auf der Suche nach  Gerechtigkeit sind. Er startet wie ein Experiment. Die These lautet: Die Frauen in  Ägypten werden sich zusammentun und rebellieren. Sie haben genug davon,  dass Männer sie tagtäglich ungestraft belästigen, begrabschen und  vergewaltigen. Trotz  täglicher Fälle von sexueller Belästigung gilt das Thema in Ägypten  nach wie vor als Tabu. Die drei Frauen Fayza, Seba und Nelly, die  allesamt aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten stammen, finden  sich zusammen, um gegen diesen gravierenden Missstand etwas zu  unternehmen. Dabei reagieren die drei auf völlig unterschiedliche Art  und Weise. Während die eine den juristischen Weg einschlägt und vor  Gericht zieht, um die erste Klage wegen sexueller Belästigung zu  erwirken, verschlägt es die andere in die Selbstjustiz: Sie schneidet  ihren Peinigern das Genital ab.

.

Der Weltfrauentag in Salzburg wird unterstützt von:

ÖH Salzburg, Sisterresist, HOSI Salzburg, gendup, Die Grünen, Frauen Land Salzburg, GPA – djp, Afro-Asiatisches Institut, SPÖ Frauen Salzburg, Verein Viele Salzburg, Watchgroup Sexistische Werbung Salzburg, Katholische Hochschulgemeinde Salzburg

Andere Artikel

|