HOSI Salzburg

Meritus-Preis 2019

(8. November 2019)

Wir freuen uns über den Mertius-Preis für unser Bildungsprojekt Vielfalt im Beruf. Hier unsere Presseaussendung zum Thema. 

HOSI Salzburg gewinnt Meritus-Preis

Salzburg, 8.11.2019. Die Menschenrechtsinitiative HOSI Salzburg freut sich über die Verleihung des Meritus-Preises für ihre Bildungsinitiative „Vielfalt im Beruf“.

Gestern wurde in der Wirtschaftskammer Österreich der Meritus-Preis an Unternehmen verliehen, die sich im Diversity-Management besonders in der Dimension sexuelle Orientierung verdient gemacht haben. „Wir freuen uns über diese Bestätigung unserer Arbeit der letzten beiden Jahre“, freut sich Projektleitung Kathleen Schröder. „Bei Vielfalt im Beruf ist der Name Programm: Es geht uns darum Vielfalt in unterschiedlichen beruflichen Kontexten sichtbar und als Bereicherung erlebbar zu machen.“

„Unser Bildungsprojekt trägt wesentlich dazu bei, Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, transidenten und intergeschlechtlichen Menschen im Arbeitsalltag abzubauen und sogenannte ‚Regenbogenkompetenzen‘ in Unternehmen und Bildungseinrichtungen zu bringen“, so HOSI-Salzburg-Obfrau Gabriele Rothuber. „Mir als Unternehmer ist es besonders wichtig, dass der Diskriminierungsschutz eingehalten und die Menschenrechte in den Vordergrund gerückt werden. Die Bildungsinitiative Vielfalt im Beruf legt dafür den Grundstein“, betont HOSI-Salzburg-Obmann Josef Lindner.

v.l.n.r.: Paul Haller, Kathleen Schröder, Conny Felice & WKÖ-Präsident Harald Mahrer, Foto: HOSI Salzburg

Erstmals drei Gewinner*innen

Der Meritus-Preis wird unter anderem vom Bundeskanzleramt, dem Sozialministerium sowie von der Wirtschaftskammer und der Arbeiterkammer Österreich unterstützt und alle zwei Jahre von den Queer Business Women und den Austrian Gay Professionals in mehreren Kategorien vergeben. Eine externe Expert*innen-Jury kürt die besten aus zahlreichen Einreichungen. Die HOSI Salzburg freut sich besonders, dass der begehrte Preis in der Kategorie „Pride Biz Sonderpreis“ dieses Jahr erstmals an drei Organisationen verliehen wurde. Neben dem Bildungsprojekt „Vielfalt im Beruf“ wurden auch der Verein Ausgesprochen – LGBTI-Lehrer*innen und die lesbisch-schwule Buchhandlung Löwenherz prämiert.

„Wir freuen uns mit Kathleen Schröder und ihrem Projektteam über diesen verdienten Preis und sind froh über die gute Zusammenarbeit mit unseren Kooperationspartner*innen Hil-Foundation sowie Land und Stadt Salzburg“, so die HOSI-Salzburg-Obleute unisono.

Rückfragehinweis:

Kathleen Schröder, Projektleitung „Vielfalt im Beruf“, kathleen.schoreder@hosi.or.at

Paul Haller, Geschäftsführung HOSI Salzburg, paul.haller@hosi.or.at, 0699 / 1078 5723

Fotos von der Meritus-Preisverleihung 2019

Alle Fotos sind zur freien Verwendung. Fotocredit: Florian Albert.

v.l.n.r.: Meri Disoski, Kathleen Schröder, Conny Felice; Foto: Florian Albert;

Meritus-Preisverleihung an die HOSI Salzburg, Foto: Florian Albert;

Kathleen Schröder, Projektleitung „Vielfalt im Beruf“; Foto: Florian Albert

Der Meritus-Preis an „Vielfalt in Beruf“; Foto: Florian Albert

Download „Vielfalt im Beruf“-Logo

 

Andere Artikel

|