HOSI Salzburg

Queere Broschüre

(14. Februar 2018)

Presseaussendung, 14.02.2018. Morgen wird die Broschüre „Mann. Frau. Und noch viel mehr. “ im Schloss Mirabell erstmalig vorgestellt. Hier findest du Informationen zur Veranstaltung und unsere heutige Presseaussendung.

Salzburg: Erste queere Broschüre in leichter Sprache

„Frau. Mann. Und noch viel mehr“ heißt die erste deutschsprachige Broschüre zum Thema „sexuelle und geschlechtliche Vielfalt“ in leichter Sprache. Am Do, 15.02.2018 wird sie erstmalig in Salzburg vorgestellt.

Leichte Sprache ist ein Instrument der Selbstbestimmungsbewegung von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Sie soll Texte leichter verständlich machen und dazu beitragen, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten selbstbestimmte Entscheidungen treffen können. Tatsächlich profitieren viel mehr Menschen von leicht verständlichen Texten, gerade bei komplexen Themen wie sexueller oder geschlechtlicher Vielfalt. Wussten Sie was Cis-Geschlechtlichkeit ist oder wie Regenbogenfamilien Kinder bekommen können? Auf all das und noch viel mehr gibt die Broschüre Antworten. Erstellt wurde sie vom Verein Leicht Lesen, der HOSI Salzburg und Expert*innen in eigener Sache. Auch der Salzburger Verein Selbstbewusst hat an der Broschüre mitgearbeitet. Am Donnerstag, 15.02.2018 wird sie im Pegasus Saal, Schloss Mirabell vorgestellt.

Raus aus dem Tabu

„Ich muss mich nicht für das schämen, was ich bin“ sagt Iris Grasel in der Broschüre „Frau. Mann. Und noch viel mehr“. Als bisexuelle Frau mit Lernschwierigkeiten erzählt sie über ihre Erfahrungen. Das ist wichtig, weil Menschen mit Beeinträchtigungen häufig noch immer ihre Sexualität abgesprochen wird. Die aktuelle Broschüre will somit gleich mehrere Tabus aufbrechen. Menschen mit Lernschwierigkeiten muss eine selbstbestimmte Sexualität zugesprochen werden und vielfältige sexuelle und geschlechtliche Identitäten sollen sichtbar gemacht werden. Der Bogen spannt sich von Homo- und Bisexualität über Asexualität bis hin zu Transidentität und Intergeschlechtlichkeit. All diese Begriffe werden in der Broschüre verständlich erklärt.

„Es ist Zeit, die Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt und selbstbestimmte Sexualität von Menschen mit Lernschwierigkeiten aus der Tabu-Zone rauszuholen“, so Anton Wittmann, Transgender-Referent der HOSI Salzburg. „Wir haben zwar die erste Broschüre im deutschsprachigen Raum erstellt, aber eigentlich sind wir nicht besonders innovativ. Seit 2008 ist in Österreich die UN-Konvention für die Rechte von Menschen mit Behinderungen in Kraft. Darin ist auch das Recht auf Information festgelegt. Das bedeutet notwendigerweise auch Informationen in Leichter Sprache zur Verfügung zu stellen, damit alle Menschen an der Gesellschaft teilnehmen können. Gerade für lesbisch, schwule, bisexuelle, asexuelle, transidente oder intergeschlechtliche Menschen mit Lernschwierigkeiten ist es wichtig adäquate Informationen zu erhalten. Aus diesem Grund bieten wir seit letztem Jahr in der HOSI Salzburg ein Austausch-Treffen für selbstbestimmtes Lieben an.“

Martina Berhold, Foto: Andreas Kolarik

Der Druck der Broschüre wurde unter anderem vom Land Salzburg unterstützt. „Wir Menschen sind so viel bunter als uns manche einreden wollen“ , so die zuständige Landesrätin Martina Berthold. „Daher ist es toll, dass es die Broschüre Mann. Frau. Und noch viel mehr gibt. Sie zeigt in einfacher Sprache unsere Vielfalt auf und hilft Menschen mit Lernschwierigkeiten dabei, Worte zu finden für ihren Körper und ihre Sexualität“

Barrierefreie Broschüre bereits vergriffen

Der Ansturm auf die Broschüre war so groß, dass die erste Auflage bereits vergriffen ist. Die zweite Auflage ist gerade in Bearbeitung und wird in den kommenden Monaten erwartet. Die Broschüre zeichnet sich durch ihre barrierefreie Aufmachung und die hochwertigen Illustrationen von Barbara Hoffmann aus. Große Schrift, übersichtliche Gestaltung und natürlich die Leichte Sprache sorgen für möglichst einfache und verständliche Lesbarkeit. Spiralbindung und dickes Papier erleichtern das umblättern. Mehr Informationen zur Broschüre gibt es auf der Website www.undnochvielmehr.com.

Vorstellung der Broschüre am Do, 15.02.2018

Programm: QueerTopics – Vorstellung der Broschüre „Frau. Mann. Und noch viel mehr.“

Facebook: Vorstellung der Broschüre

Andere Artikel

|