HOSI Salzburg

Salzburg zeigt Flagge

(18. Mai 2017)

Anlässlich des Internationalen Tags gegen Homo-, Trans- und Interphobie (17. Mai) findet in Salzburg bereits zum 5. Mal in Folge der Walk4IDAHOT statt. Diese bunte und friedliche Kundgebung tritt für eine vielfältige, offene und tolerante Gesellschaft und gegen Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung, des Geschlechts oder der Geschlechtsidentität ein. Weltweit steht Homosexualität in knapp 80 Ländern unter Strafe, in acht Ländern droht sogar die Hinrichtung auf gleichgeschlechtliche sexuelle Handlungen. Trans* und intergeschlechtliche Lebensrealitäten werden weiterhin pathologisiert.

Walk4IDAHOT 2017

Auch die Menschenrechtsstadt Salzburg bekennt sich zu ihrer LGBTIQ-Community und hisst in dieser Woche Regenbogenflaggen an der Staatsbrücke und beim Schloss Mirabell. Vizebürgermeisterin Anja Hagenauer unterstreicht dieses Bekenntnis: „Als Menschenrechtsstadt hat Salzburg das Selbstverständnis einer offenen, liberalen und vielfältigen Gesellschaft. Bei uns sollen sich alle Menschen wohl und sicher fühlen, auch unabhängig davon, wen sie lieben oder wie sie sich definieren. Durch das nunmehr schon traditionelle Hissen der Regenbogenfahnen wollen wir diese Haltung unterstreichen und ein Zeichen gegen Hass und Intoleranz setzen.“

Bernhard Damoser, Aktivist der HOSI Salzburg und Initiator des walk4IDAHOT betont: „Diskriminierung und Gewalt gegen LGBTIQ-Personen hat viele Gesichter und passiert an vielen Orten. Es passiert der homosexuellen Community in Tschetschenien, wo die Menschen wie in vielen Ländern Verfolgung und Tod fürchten müssen. Es passiert Trans*- und Inter*-Personen rund um den Globus, die oft unter Zwang in ein ungewolltes Schema gepresst oder ausgegrenzt werden. Es passiert LGBTIQ-Geflüchteten – mitten in Europa, die sich aus Angst vor der eigenen Herkunftscommunity verleugnen und verstecken. Es passiert überall, jederzeit und auch mitten unter uns. Doch wir verstecken uns nicht! Wir zeigen (Regenbogen-)Flagge und machen auf all diese Menschen und ihr erfahrenes Unrecht aufmerksam!“ Der Walk4IDAHOT startet am Samstag, 20. Mai um 16 Uhr am Hauptbahnhof.

Facebook-Veranstaltung: Walk4IDAHOT 2017

 

Andere Artikel

|