HOSI Salzburg

Golden Boys von der Baustelle

(19. Oktober 2009)

Landestheater Salzburg: Abschluss des Theaterfestes und Eröffnung der Theatersaison 1009/10.

Die  Aufbruchsstimmung ist auch beim Theaterfest und der ersten Premiere in den Kammerspielen spürbar: Die Golden Boys von der Baustelle von Lokalmatador Peter Blaikner setzt ein wichtiges Zeichen für die Zukunft des Hauses: 4 Männer in einer Castingshow, denn auch Salzburg sucht Superstars. Ob Kabarett, Revue, Comedy oder Musical, dieses engagierte Männerensemble, eine in die Jahre gekommen Boys-Group, liegt im Trend.

Der Ort: eine Baustelle. Die Protagonisten:  Ein Bauer, dessen Hof versteigert wird, ein Bulgare, der von einer großen Karriere in der Oper träumt, und ein Mexikaner, der kurz vor der Abschiebung steht, der Prolet, der wohl sein Mann-Sein richtig rauslassen möchte. Sie erfahren aus der Zeitung, dass man Bauarbeiter sucht. Gleichzeitig veranstaltet die Baufirma den Wettbewerb "Men Only".

 

Jetzt träumen sie vom großen Geld. Sie melden sich in (fast) allen Kategorien an und singen ihre Lieder in wechselnden Kostümen. Das Preisgeld wollen sie sich teilen. Einziger Konkurrent: der Neffe des Bürgermeisters. Die Moderatorin (Britta Bayer) durchschaut das Spiel.

 

Das Erfolgsgeheimnis: Spielfreude, kleines Ensemble: Darsteller, die ebenso gut spielen, singen, tanzen und mit Tempo und nuanciert temporeich in ihre Rollen schlüpfen: Ironie, Witz, Improvisation, keine Berührungsängste vor Kitsch oder Trivialität. Das funktioniert in Hamburg wie in Salzburg, wo diese professionelle Form der Unterhaltung noch eine Marktlücke darstellt.

Spiel und Vortrag der Gstanzln, Chansons und Schlager sind schlicht, pfiffig und originell: Peter Blaikner, Gero Nievelstein, Marco Dott und Gerhard Peilstein sind ein schlagkräftiges bühnen- und kabaretterprobtes Quartett.

Salzburger Landestheater
Tel. +43(0)662 87 15 12-0
service@salzburger-landestheater.at 
www.salzburger-landestheater.at

Foto: © Jürgen Frahm

Andere Artikel

|