HOSI Salzburg

COMING IN 2/09

(27. April 2009)

Was es diesmal zu lesen gibt:
Wir berichten über die Generalversammlung und über Gay Marketing, über Harvey Milk, den realen Menschen und charismatischen Politiker, und gehen der Frage nach, wie viel Homophobie im Fußball steckt. Neues von der Präventionsarbeit, Reise, Musik, Kultur, Rubriken, uvm!
Und natürlich erfahrt Ihr das Wichtigste über den neuen Vorstand, seine Aufgaben und Ziele!
Viel Freude beim Lesen!

Liebe Leserinnen und Leser!
Sonne genießen, mit der Liebsten, am Salzachufer, aufgereiht wie Perlen an der Kette, die vielen Pärchen und Sonnenhungrigen, und wir. Neben uns ein Kuss, wie von Gustav Klimts Gemälde gesprungen. Nachahmenswert… Die Salzach, ganz braun von der Schneeschmelze, dem Treibgut hinterher sinnierend, sie und ich. Die von der Sonne erhitzten Gedanken springen flimmernd hierhin und dorthin. Gedanken über Gott und die große weite Welt, und über die alten Göttinnen und unsere kleinen Welten und Fluchten.
„Schreib doch vom Frühling.“
„Oder vom Großen und vom Kleinen“.
Vom Großen zum Kleinen, vom Globalen zum Regionalen und weiter zur HOSI…

„WAS GIBT ES DENN DIESMAL ZU LESEN?“

Statt über den Weltwirtschaftsgipfel berichten wir über die HOSI und die Generalversammlung. Stellvertretend für die Finanzkrise macht sich unser Gastautor Gedanken über die Bedeutung von Gay Marketing.
Frauen verdienen durchschnittlich weniger als Männer – Aber wie verteilt sich das auf Schwule, Lesben, Heteros? Und wer ist wie mit seinem Körper im Einklang? Die Mächtigen der Welt reden von der Notwendigkeit einer neuen Ordnung – Ja, bin ich dabei! Und wir reden von der Notwendigkeit eines neuen Beratungsund Informationszentrums!
Und der mächtigste Mann der Welt spricht tiefdankenswerterweise von der Vision einer atomwaffenfreien Welt – Ja, unbedingt! Und Barrierefreiheit für die neuen Räumlichkeiten der HOSI!
Und Barak Obama selbst: mutig, intelligent, charismatisch, authentisch, visionär – Unvergleichbar!
Aber immerhin berichten wir über Harvey Milk, den realen Menschen und charismatischen Politiker.
Und außerdem haben wir einen frischgebackenen und charmanten Obmann mit großen Plänen für die HOSI!
Schwarz ist er auch ein bisschen, aber das wird nicht an unserer Überparteilichkeit rütteln, sondern sich höchstens günstig auf Verhandlungen auswirken.
Ansonsten gehen wir der Frage noch, ob der Fußball immer noch rund und männlich und hetero ist und geben Einblick in die Möglichkeiten und Grenzen des Internet bei der Präventionsarbeit.
Ein Reisebericht führt uns ins coole, schwule New York, ein anderer in eine neugewählte Geschlechts-Identität und nach Stuttgart. Wie immer Musik, Kultur, Rubriken – neu: Leserbriefe! Und nebst einem ausführlichen Adress-, Termin- und Szene- Guide noch „dies und das“: lasst Euch überraschen!
Viel Spaß beim Lesen!

Eure Johanna

COMING IN 2/09

Andere Artikel

|