HOSI Salzburg

Weltaidstag – life in eMotion

(26. November 2008)

Der Weltaidstag jährt sich am 1. Dezember 2008 zum 20. Mal.  Bereits 1988 rief die WHO (World Health Organization) den Weltaidstag als einen Tag der sozialen Toleranz.

Life in eMotion – Weltaidstag 2008

Der Weltaidstag jährt sich am 1. Dezember 2008 zum 20. Mal.  Bereits 1988 rief die WHO (World Health Organization) den Weltaidstag als einen Tag der sozialen Toleranz gegenüber Infizierten und den ihnen nahe stehenden Personen aus.  „Aids geht uns alle an!“

Dieser Appell hat nach wie vor Gültigkeit. Aidshilfen sprechen nicht mehr von Risikogruppen, sondern von Risikoverhalten. Dennoch sind gesellschaftliche Randgruppen aufgrund von Benachteiligung und Diskriminierung besonders von HIV/Aids betroffen. Die AIDSHILFE OBERÖSTERREICH veranstaltet in Kooperation mit der HOSI Linz und MAIZ, die sich auch seit Jahren um Gleichberechtigung und Toleranz für die von ihnen vertretenen Gruppen bemühen, die Filmreihe „life in eMotion“.

Die Filmwoche beinhaltet Themen wie Migration, Homo- und Intersexualität oder Sexarbeit und setzt ein Zeichen für Toleranz und Integration gegenüber Minderheiten und von HIV/Aids betroffenen Personen.  Gezeigt werden die Österreich-Premiere von  La reina del condón, XXY (Großer Preis der Kritik, Cannes Film Festival 2007), Saturno Contro sowie Les chansons d’amour in den Programmkinos von Bad Ischl, Freistadt, Lenzing, Linz und Wels

Parallel zur Filmreihe finden von 1. – 22. Dezember 08 Schulfilmwochen im Linzer Kino Moviemento statt. Nähere Infos sind auf der Homepage www.aidshilfe-ooe.at zu finden.

 

life in eMotion

Filmwoche in OÖ1. – 7. Dezember 2008 

Filme

La reina del condón

Les chansons d’amour

Saturno Contro

XXY  

Kinos:City Kino Linz Graben 30, 4020 Linz www.moviemento.at 

Filmspiele Lenzing Hauptplatz 6, 4860 Lenzing www.lichtspiele.com 

Leharkino Bad Ischl Lehartheater, 4820 Bad Ischl www.lehartheater.at 

Localbühne Freistadt Salzgasse 25, 4240 Freistadt www.local-buehne.at 

Programmkino Wels Rablstraße 3,  www.servus.at/programmkino 

peter jobst

 

Andere Artikel

|