HOSI Salzburg

Michael Pfeifenberger: Thanksgivin

(8. November 2008)

Michael Pfeifenbergers nächtliches Film-Abenteuer wieder im Kino und auf DVD.

Der ohne öffentliche Subventionen entstandene erste Spielfilm von Michael Pfeifenberger, THANKSGIVIN‘, fand in den Medien zwar ein überwiegend positives Echo, der Weg in Kinos war schwieriger. „ Ein Film, den es eigentlich nicht geben dürfte.“ So der Kommentar damals. Jetzt wird der erfrischend unmoralische Film im Oval (Europark Salzburg) wieder gezeigt. Der Film ist seit einigen Wochen auch als DVD erhältlich (www.amazon.de)

Der ohne Subventionen entstandene erste Spielfilm von Michael Pfeifenberger, Thanksgivin‘, fand in den Medien zwar ein überwiegend positives Echo, der Weg in Kinos war schwieriger. „ Ein Film, den es eigentlich nicht geben dürfte.“ So der Kommentar damals. Jetzt wird der erfrischend unmoralische Film im Oval – Die Bühne im Europark wieder gezeigt. Der Film ist seit einigen Wochen auch als DVD erhältlich (www.amazon.de). 

Pfeifenbergers lässt seinen Helden Micky voll Sehnsucht und Verzweiflung durch das nächtliche Wien irren. Ziellosigkeit, Aggression und Selbsthass münden in eine rasante Berg- und Talfahrt durch einen nachtblauen Tunnel, an dessen Ende Licht zu sehen ist, als Micky die Klofrau Veronika trifft. Doch am folgenden Tag begeht er einen sinnlosen Mord … 

Die Rolle der Veronika ist der Sägebrecht auf den Leib schneidert: Sie spielt  eine urwüchsige, offene, humorvolle und vom Schicksal nicht gerade verwöhnte Frau. Veronikas Sohn war homosexuell und kam deshalb ins Gefängnis, wo er an den Folgen von AIDS starb. Für sie automatisch ein Grund, grundsätzlich mit Außenseitern solidarisch zu sein, auch wenn sie ihn damit nicht mehr lebendig machen.  

Mickys Wien ist eine Stadt, wie wir sie aus Filmen wie DER DRITTE MANN oder BEFORE SUNRISE kennen. aus DER dritte Mann: melancholisch, geheimnisvoll und am Rande des Abgrunds. Der Regisseur zaubert expressive, eindringliche und poetische Bilder auf die Leinwand: Prostituierte, Stricher, lüsterne Greise oder Dealer bevölkern Klappen, Sexshops oder Szeneclubs, die als Stationen einer Odyssee durchaus an das nächtliche Dublin von James Joyce Ulysses erinnern. Dieser Film spricht viele Tabus an, weshalb er viel über den Zustand unseres Landes aussagt.  

Die Fans der Haupdarstellerin können ihre Sägebrecht nun eine Woche später Live bei einem Konzert mit Lesung im Oval – Die Bühne im Europark erleben: Sie liest Waggerl, Cuelho, Brecht und eigene Texte. Auch in dieser eigenwilligen Performance wird sie Ikone der Filmszene ihre Markenzeichen auch auf der Bühne voll zur Geltung bringen: Komik, ohne je lächerlich zu wirken und Erotik gepaart mit Mütterlichkeit.

Peter Jobst

 

OVAL – Die Bühne im EUROPARK
12.11.08, 19:30: Film: THANKSGIVIN‘
21.11.08, 19:30: Konzert + Lesung
HAMMERLING trifft MICHAELA DIETL
Special guest: Marianne Sägebrecht liest: Litera-Tour von »Säge« bis »Brecht«
www.oval.at, Mail: office@oval.at
Telefon: 0043/(0)662/845110
E-Mail: office@neubaur.at
DVD von THANKSGIVIN erhältlich bei
www.amazon.de 

 

 

www.oval.at

Andere Artikel

|