HOSI Salzburg

Kultur – Das Wunder der Weiblichkeit: Die Vulva – Tor des Lebens

(28. Oktober 2007)

RENU LI. Der besondere Erlebnisabend:

Eine Neue Sichtweise von ,da unten‘

Heilsame, bewegende Bilder…

Charme statt Scham und – Lust statt Frust… für eine gesunde, natürliche, liebevolle, nährende und gewaltfreie Sexualität.

Wo? ARGE Nonntal

Wann? 08.11. und am 06.12., 19:30 Uhr

Euro 9,00

Die Vulva-Wunder-Show möchte mit ihren Bildern eine Neue, und Andere Sichtweise von „da unten“ vermitteln. Frei von Schamgefühlen und Vorurteilen. Die Frauen dazu bringen möchte, ihre Sexualität und ihre Vagina bewusster zu leben. Wir brauchen neue Namen, positive Selbst-Bilder, um zurückzufinden zu unserer innenwonnenden,
ureigenen weiblichen Kraft, die aus unserem Schoss kommt, aus unserem Bauch, aus unserer Gebärmutter, aus unserer Mitte.

Der erste Teil des Abends stellt mit einem anschaulichen Bildervortrag, die besonderen

Taoistische Praktiken für Frauen vor, eingebunden in das System des Tao-Yoga.

Die einfachen Übungen ermöglichen uns einen bewussten Umgang mit unserer Sexualität und vermitteln dazu noch Gesundheit und Wohlbefinden.
Hier entdecken wir die Möglichkeit, alte Muster, Schmerzen und Trauma, in Kreativität und neue Lebenskraft zu transformieren.

Mit dieser Kraft können wir lernen, neue Wege zu gehen, damit nicht nur wir, sondern auch unsere Töchter und deren Töchter in einer Welt leben und lieben können, die Frauen nicht mehr missbraucht.
Diese Harmonie kann jedoch nur in der Balance entstehen, wo Frauen und Männer sich mit gegenseitigem Respekt und Mitgefühl begegnen.
Aus diesem Grund sind an diesem Abend auch Männer eingeladen.

Die Entstehung der „Vulva-Kunst“
Besonders inspiriert haben mich die Vagina-Monologe. Ich sah sie zum ersten Mal Anfang 2000 in USA, wo ich auch Eve Ensler, die kreative Schöpferin dieses Theaterstückes kennen lernte.
Sie hatte über 200 Frauen interviewt und sie gefragt:

„Was würde Deine Vagina sagen, wenn sie sprechen könnte?“

Daraus entstanden die Vagina-Monologe, die mittlerweile durch die ganze Welt reisen und eine Bewegung ins Leben gerufen haben, die gegen Gewalt an Frauen und Mädchen und für mehr Vagina Bewusstsein plädiert

Tief berührt und erfasst vom „Vaginalen-Wunder“ verließ ich das Theater und schrieb noch in der selben Nacht mein erstes Vagina-Vulva-Gedicht.
In den darauf folgenden Jahren wurde das Vorlesen einzelner Vagina-Monologe in meinen Frauengruppen zu einer immer wieder neuen und faszinierenden Motivation. Die Flut von Geschichten, Erlebnissen und Gefühlen, die jede Vagina von sich gibt, wenn sie erst einmal gefragt wird, zieht weite Kreise und fördert den Prozess der Selbstliebe und stärkt das Selbstvertrauen. Denn für viele Frauen sind Schmerz und Gewalt die überwiegenden Erlebnisse im Bezug auf ihre Sexualität.

Bei meiner Arbeit ist mir auch aufgefallen, das eine große Anzahl von Frauen – schöne, nach außen hin selbstbewusste und emanzipierte Frauen – ihre Vagina noch nie angeschaut haben oder wenn sie es getan haben, waren sie von dem Anblick meistens nicht gerade begeistert, wenn nicht sogar verunsichert.
Deshalb begann ich Photos zu machen, erst von Freundinnen und später von immer mehr mutigen „Vagina-bewussten-Frauen“.

Diese Photos habe ich dann in die Natur eingebettet.
Ein Umfeld in dem sich die meisten Frauen zuerst einmal wohler fühlen, als in ihrem Körper… bis das Auge und der Kopf es dann langsam zulässt, Vulvas einfach anzuschauen und schön zu finden, so wie sie sind ….
Jede anders, jede einzigartig,
eben ein Kunstwerk der Natur!

Auf diese Weise entstanden in den letzten 6 Jahren eine große Anzahl der unterschiedlichsten Vulva Ansichten…

Immer wieder aufs neue inspiriert, befindet sich die
Vulva-Wunder-Show in ständiger Transformation und Erneuerung…

Die Rückmeldungen der vergangenen Veranstaltungen waren so positiv, das immer wieder neue Bilder entstehen….

Es hört einfach nicht auf…

Das Wort „Show“
kommt aus dem Englischen und heißt „zeigen“.

Die Vulva-Wunder-Show bildet den zweiten Teil des Abends und ist eine Multi-Media Präsentation
von ca. 30 min.
Nach diesem Abend werden Sie bestimmt mit einer
Neuen Sichtweise nach Hause gehen.

Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich auf das
„Vulva-Wunder“!

www.vday.org – Until the Violence stops –
Hier der Link zur Webpage der V-Day-Organisation
von Eve Ensler

V steht gegen
Violence (keine Gewalt), für liebevolle
Valentinstage und natürlich für
Vulva und
Vagina!

Andere Artikel

|